Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
   
    genochaos

    - mehr Freunde

Letztes Feedback
   10.11.16 16:04
    Lebe deine Träume und se
   25.11.16 18:00
    Wunderschön <3
   25.11.16 18:04
    Wunderschöner Text, ungl


http://myblog.de/die-denkerin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Über

Ich denke viel, manchmal zu viel...und wenn ich es nicht mehr aushalte, dann schütte ich meine Gedanken auf ein Blatt Papier. Wenn ich schreibe fühle ich mich frei, da kann mich nichts mehr halten.

Alter: 20
aus: 5020 Salzburg
 

Mehr über mich...

Ich glaube...:
an das Gute in jedem von uns



Werbung



Blog

Stille

Still ist's, kein Wort ist hier zu hör'n. Niemand der vor hat meine Gedanken zu stör'n. Ich lass sie kreisen, frei in meinem Zimmer, gelöst von der Welt, aber abgeschottet wie immer. Sie wirbeln in der Stille und werden immer mehr, sie kommen aus dem Nichts und irren nun umher. Eine Uhr tickt, jetzt wiegen sie im Takt, im Rhythmus des Tickens und niemand hält sie davon ab. Still ist's nun nicht mehr, die Gedanken werden laut, es verwerfen sich Stimmen um Stimmen und es hört nicht mehr auf. Sie reden durcheinander, plappern kreuz und quer, aber still? -Nein still ist es hier nicht mehr. Und wenn der Punkt erreicht ist, an dem mein Zimmer droht zu explodier'n, fang ich sie ein und lasse sie in meinem Kopf weiter schwirr'n. Die Gedanken sind da, in meinem Zimmer ist es still. Kein Wort ist nun mehr zu hör'n, niemand der vor hat meine Gedanken zu stör'n.
21.11.16 17:50


Stille

Still ist's, kein Wort ist hier zu hör'n. Niemand der vor hat meine Gedanken zu stör'n. Ich lass sie kreisen, frei in meinem Zimmer, gelöst von der Welt, aber abgeschottet wie immer. Sie wirbeln in der Stille und werden immer mehr, sie kommen aus dem Nichts und irren nun umher. Eine Uhr tickt, jetzt wiegen sie im Takt, im Rhythmus des Tickens und niemand hält sie davon ab. Still ist's nun nicht mehr, die Gedanken werden laut, es verwerfen sich Stimmen um Stimmen und es hört nicht mehr auf. Sie reden durcheinander, plappern kreuz und quer, aber still? -Nein still ist es hier nicht mehr. Und wenn der Punkt erreicht ist, an dem mein Zimmer droht zu explodier'n, fang ich sie ein und lasse sie in meinem Kopf weiter schwirr'n. Die Gedanken sind da, in meinem Zimmer ist es still. Kein Wort ist nun mehr zu hör'n, niemand der vor hat meine Gedanken zu stör'n.
21.11.16 17:50


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung